Festa - Feste und Märkte

Morgenland. Gast sein. Gaben. Und Geschenke.

Die Weihnachtsgeschichte erzählt vom Miteinander von Himmel und Erde,
Hirten und Engeln. Und vom Miteinander der verschiedenen Kulturen.

Sie erzählt die Reise der 'Magoi', weiser Gelehrter aus dem Morgenland,
später gedeutet als drei Könige unterschiedlichen Alters, aus Europa, Arabien und Afrika.
Sie erzählt von ihren Wurzeln. Und sie erzählt von ihrem Stern.

Wurzeln unserer Kultur und unseres Alltags liegen in der Landschaft des Rheintals,
menschlichem Erfindungsreichtum, Sehnsucht und Schaffenskraft.

Seit 5.000 Jahren verwenden wir in Ackerbau und Viehzucht Erfindungen aus dem Morgenland,
den reichen Flusstälern von Indus und Nil, Euphrat und Tigris.

Seit 2.000 Jahren, seitdem römische Legionen in Mainz Bayern, Briten, Syrer umfassten,
wurden Menschen aus dem Morgenland unsere Vorfahren.

Seit 1.000 Jahren stehen wir in stetem kulturellen Austausch und Handel von Abendland und Morgenland,
profitieren in Wissenschaft und Medizin, Kultur, Wirtschaft und Alltag.

Seit 500 Jahren sind Gewürze, Kaffee und Orangen, Baumwolle und Seide, Weihrauch und Balsam Teile unserer Alltagswelt.


Morgenland erzählt und feiert diesen Austausch. Handelt. Und hält Gastfreundschaft.

Es erzählt auch vom 'Land von Morgen' als Übung und Möglichkeit menschlichen Miteinanders.
Am Rhein. In Europa, Arabien, Afrika. Und anderswo.

Weil 'Advent' Ankommen heißt.

Weiterlesen: Morgenland. Gast sein. Gaben. Und Geschenke.